Cyto Obwegeser AG
Zytologisches Labor
Telefon 044 887 13 31
Mamma-Diagnostik

Die klassische Tripel-Diagnostik der Brust besteht aus klinischem Befund,  der Mammographie und der Zytologie (FNP) oder der Truecutbiopsie. Heute wird auch zusätzlich die Sonographie regelmässig eingesetzt. Damit gelingt es bei klinisch palpablen Befunden bis zu 95 % die Dignität richtig einzuordnen (gutartig oder bösartig) und verhindert unnötige Mamma-Biopsien bei gutartigen Befunden

Nicht palpable Herde können sonographisch gesteuert punktiert werden (FNP oder Truecut) oder aber mittels Mamotom unter Röntgenkontrolle biopsiert werden, z.B. mit dem Giotto-Mamotom

 

Klinischer Befund: Man tastet einen auffälligen Herd in der Brust
Mammographie: Eine Röntgenaufnahme der Brust (Bild)
Feinnadelpunktat (FNP): Mit einer Nadel wird Zellmaterial entommen und kann sofort beurteilt werden, siehe Link unten.
Truecutbiopsie: Es werden mit einer Hochgeschwindigkeitsstanze mehrere Gewebezylinder entnommen, die histologisch untersucht werden können.  

 

Bei einer Sekretion aus der Brustwarze, wird ein Abklatschpräparat hergestellt. Dabei wird das Mamillensekret zur zytologischen Beurteilung auf einen Objektträger aufgebracht, ausgestrichen und eingesandt.

 

Wichtig bei der FNP ist die korrekte Entnahme des Zellmaterials:

Bereitstellen der notwendigen Utensilien
Entnahme und Präparationstechnik
Fixation des entnommenen Zellmaterials

 

Anleitung zur korrekten Durchführung von Feinnadelpunktaten.

 

 

 


Zurück